1

„Fett ist bei Frauen das Problem“ (These 1)

abnehmen frauen fettIn einem Gastbeitrag beziehungsweise einer kleinen Artikelreihe will Blogleserin Sandra zum Thema Abnehmen drei spannende und vor allem kontroverse Thesen aufstellen.

Dabei geht es ihr darum, warum Männern von Natur aus schneller abnehmen können und Frauen es beim Verlieren von Gewicht es deutlichst schwerer haben. Ja, Sandra geht in ihren Texten sogar soweit, dass sie sagt, das Frauen schon von Haus aus, kaum eine Chance gegen die Disziplin der Männer bei Diäten und Kalorienverbrennen haben…

Aber lest Sandra´s Meinung selber…

Meine These 1: Frauen haben einen höheren Fettanteil – abnehmen ist dadurch doppelt schwer! Fett muss verbrannt werden. Fett kann nicht durch Kaloriensparen geschmolzen werden. Das heißt, wer abnehmen will, muss Sport machen, sich viel bewegen – also sprichwörtlich ‚zum Spaten greifen‘. Männer hingegen haben einen höheren Anteil an Wasser und schnell abbaubaren Kohlenhydraten. Und zack, sind die ersten Kilos weg.

Teilt Ihr die Meinung von Sandra? Schreibt mir! Ich leite die Antworten gern weiter – und freue mich auf die Diskussion… ;) Und stelle natürlich die anderen Thesen gleich noch ein…


Abnehmen und andere Themen

Teilen und weiterempfehlen

1 Kommentar zu "„Fett ist bei Frauen das Problem“ (These 1)"

  1. Marlene sagt:

    Ja das denke ich auch.
    UND: ÖSTROGEN bunkert ein.

Dein Kommentar

Kommentar absenden

*
= 4 + 0