0

„Frauen brauchen ihre kleinen Sünden – abnehmen ist da unmöglich“ (These 3)

In den vergangenen Tagen habe ich ja immer wieder mal die verschiedenen Thesen von Sandra gepostet – zum Abnehmen und den Unterschied zwischen Männern und Frauen beim Gewicht verlieren.

Siabnehmen suenden frauene ist zum Beispiel der Überzeugung, dass Männer von Mutter Natur aus an sich schon bevorteilt sind, weil sie einfach viel schneller abnehmen können – während Frauen um jedes Pfund auf der Waage hart kämpfen müssen.

Zudem bemängelt sie den höheren Fettanteil, den Frauen haben und sagt deshalb: „Schnell abnehmen ist dadurch doppelt schwer!

Und sie führt die deutlich geringere Motivation beim Abspecken und die doch recht geringe Disziplin beim Abnehmen bei Frauen ins Feld. Aber wie gesagt, das sind ihre Thesen, nicht meine… ;))

Nun stellt sie eine weitere zum schnell abnehmen auf (mit einem schönen Auto-Männer-Vergleich) – und die lautet:

Meine These 3: „Frauen brauchen kleine Sünden – abnehmen geht da nicht! Frauen zwingen sich tagelang nichts zu essen, um dann zu sündigen. Also, abnehmen und schlemmen gehen unmittelbar nebeneinander her. Da wird eine Ananas-, Kohlkopf- oder FDH-Diät probiert, um in das Kleid zu passen und damit auch endlich wieder zu sündigen. Ist meist nicht sehr nachhaltig und effektiv! Frauen brauchen also ihre Sünden – so wie Männer ihre Autos – und können daher nicht wirklich dauerhaft abnehmen.“

Auf was Sandra ihre Thesen zum unterschiedlichen Abnehmen von Frauen und Männern stützt, wie sie zu ihren Ansichten zum Gewicht verlieren gekommen ist und welche Schlußfolgerungen zu Diäten und Kalorien zählen für sich und alle Frauen zieht, das alles lest ihr im letzten Teil dieser kleinen Serie, den ich ein wenig später veröffentlichen möchte… damit erstmal alle über diese These nachdenken können…

Also, was sagt Ihr dazu? Brauchen Frauen Sünden und können dadurch nicht wirklich schnell abnehmen?


Abnehmen und andere Themen

Teilen und weiterempfehlen

Dein Kommentar

Kommentar absenden

*
= 5 + 1