2

Gesund abnehmen – mit diesen Rezepten geht’s nicht

Zum Thema gesund abnehmen habe ich gerade einen interessanten Artikel der Zeitschrift Men’s Health gefunden, die in Zusammenarbeit mit Ernährungsberatern eine „Hitliste der ungesündesten deutschen Rezepte“ erstellt. Und tatsächlich können sich die Kalorien und Fettangaben „echt sehen lassen“. (Was natürlich mehr als nur ironisch gemeint ist)

Geusnd abnehmen und gesund ernähren
(Beispielbild)

Hier also die ungesunden Rezepte in aufsteigender Reihenfolge:

  • Platz 5: Holsteiner Grützwurst mit Kartoffelbrei und Apfelkompott (903 kcal & 51 gr Fett pro Portion)
  • Platz 4: Weißwurst mit süßem Senf, Brezel und Hefeweizen (982 kcal & 52 gr Fett pro Portion)
  • Platz 3: Eisbein mit Sauerkraut und Semmelknödeln (991 kcal & 47 gr Fett pro Portion)
  • Platz 2: Blutwurst mit Sauerkraut und Kartoffelbrei (1.018 kcal & 79 gr Fett pro Portion)
  • Platz 1: Pfälzer Saumagen mit Bratkartoffeln und Sauerkraut (1.022 kcal & 75 gr Fett pro Portion)

Da sieht man wieder mal, das die deutsche Küche nicht immer die besten ist, um gesund abzunehmen. Aber wahrscheinlich trifft das auf jede Küche und jeden Land zu. Wer abnehmen will, muss wohl in allen Regionen eines machen: Die Lebensmittel kennen, ihre Nährstoffe verstehen und die Konsequenzen für den eigenen Körper ziehen.

Nur so kann gesund abnehmen funktionieren…


Abnehmen und andere Themen

Teilen und weiterempfehlen

2 Kommentare zu "Gesund abnehmen – mit diesen Rezepten geht’s nicht"

  1. Sudda Sudda sagt:

    Hmm.. Ich würde in diesem Fall die Augen eher mal auf die Kohlenhydratmenge werfen. DAS ist meines Erachtens das Problem.

  2. Kay sagt:

    Nach der LCHF-Theorie gebe ich Dir völlig recht. Aus der reinen LC-Sicht sind es „Deine“ erwähnten Kohlenhydrate plus „meine“ Kalorien :) LG Kay

Dein Kommentar

Kommentar absenden

*
= 4 + 4