1

Käse beim Abnehmen? Von Kalorien, Fett, Low Carb & doppelter Rahmstufe

Käse war bei mir lange Zeit beim Abnehmen mit Low Carb und Low Cal komplett tabu. Einfach zu viel Fett, zu viele Kalorien. Da habe ich mir lieber ein, zwei Packungen mageren Schinken zum Abendessen gegönnt.

Wenn ich so an früher denke… da mal zum Frühstück schnell einen ganzen Weichkäse verdrückt, 60 Prozent Fett waren nichts.  Hatte bis zu 75% auf dem Tisch. Auch sonst alles schön mit Käse überbacken. Das belegte Brot ab in den Ofen zum Überbacken, über die Nudeln schön viel geriebenen Käse und die Pizza immer mit doppelter Käse-Schicht bestellt.

Käse und Abnehmen passen bei einer Diät nicht zusammen

Selbst auf das ungesunde Weizenbrötchen und den entsprechend dicken und fettigen Fleischsalat habe ich mir eine Scheibe Käse gelegt. Im schlimmsten Fall sogar noch sehr fettigen Industrie-Scheiben-Käse, schön umweltfreundlich jede Scheibe separat eingepackt.

Käse, Kalorien und Abnehmen gehören nicht zur Gewichtsreduktion

Ins Rührei kam eine Scheibe Käse mit rein, selbst beim Spiegelei wurde er drübergestreut. Bei den Sandwiches gab es immer eine Scheibe extra – und selbst abends, wenn der Heißhunger zwischendurch kam, waren schnell eins, zwei Scheiben Käse im Mund. Und wenn ich so drüber nachdenke… selbst dick panierte Cordon Bleu, die ja innen schon dick Käse (oder so was in der Art) haben, bekamen über die dicke und ölgetunkte Panade noch eine Schicht Überbackenes.

Low Carb und Käse sind zwei Komponenten beim Abnehmen

Lecker war es immer! Und satt war ich danach auch immer (ja, meine LCHF-Freunde werden jetzt mit dem Kopf nicken und nach meinem „Problem“ fragen) ;))) Das Problem war für mich, die Menge an Kalorien in so einer so kleinen Menge Essen. Und so wurde es immer mehr und immer mehr – so ganz nebenbei. Ohne dass man es merkt!

Heute esse ich wenig normalen Käse, Weichkäse ist ganz tabu. Und selbst beim Salat verzichte ich sooft ich kann auf Parmesan und Co. Denn Käse verbinde ich heute immer mit viel Fett und viele Kalorien. Aber ganz verzichten auf Käse geht natürlich auch nicht auf Dauer – daher habe ich für mich Alternativen gefunden… aber dazu später mehr… :))


Abnehmen und andere Themen

Teilen und weiterempfehlen

1 Kommentar zu "Käse beim Abnehmen? Von Kalorien, Fett, Low Carb & doppelter Rahmstufe"

  1. redu sagt:

    Low carb funktioniert, aber nicht mit „überall Käse drauf“. Und für Pastafreunde ist das auch nix. Aber die „Sowiesodauergriller“ haben da keine Probleme. Die packen den Käse höchstens auf´s Fleisch. Und nicht auf einen Hamburger mit weißem Brötchen oder auf Pizza mit dicken Boden. Abnehmen kann man mit vielen Diäten, man muß sie durchhalten. Für mich war deshalb Low-Carb genau die richtige Lösung, denn auf Obst und Gemüse kann ich prima verzichten. Deshalb bleibt der Käse auf dem Rührei. Keine Sorge wegen des Fettes. Meine Cholesterin und Blutfettwerte sind absolut im Normbereich. Obstesser sollten besser eine Diät mit Fettverzicht machen, denn Obst hat reichlich Zucker und damit Kohlenhydrate.

Dein Kommentar

Kommentar absenden

*
= 5 + 1