1

Kalorientabelle: 100 Lebensmittel im Test – meine Meinung zur BILD-Übersicht

Kalorientabellen, ja an sich Kalorien zählen, ist bei einer Diät für viele ein Grauen. Darum kommen nicht nur Sendungen wie „The Biggest Loser“ sondern auch konkrete Übersichten und fertige Tabellen zu Kalorien und Co. bei Abnehm-Willigen eigentlich immer gut an. Das hat sich dieser Tage auch die Bild-Zeitung gedacht und hat eine Sammlung von Kalorien erstellt, genauer eine riesige Kalorientabelle veröffentlicht. Dort werden mit einem Ampelsystem ausgewählte Lebensmittel einem „Fit-Test“ unterzogen.

Kalorientabellen

Unter der Überschrift „Bei Leberwurst zeigt die Ampel rot“ zeigt ein Ernährungsexperten, welche Lebensmittel welche Kalorien haben, wieviel Fett in ihnen drinnen ist, wo man neben den Kalorien noch besonders auf Cholesterin achten muss und welche Lebensmittel den besten „Satt-Faktor“ und den größten „Fit-Faktor“ haben. Unterteilt ist die farbige Kalorientabelle in Rubriken wie Brotbelag, Backwaren, Fisch & Fleisch, Haupt- & Tiefkühlberichte, Obst/Gemüse, Milchprodukte, Süßigkeiten & Knabersnacks sowie Getränke. Und in allen Rubriken gibt es konkrete Angaben der Kalorien.

Ich finde diese Kalorientabelle vor allem aus einem Blickwinkel interessant – sie ist ein erster Anlaß, sich mit den Kalorien, die man täglich zu sich nimmt, mal zu beschäftigen. Ja, auch die Schockwirkung, die solch eine Kalorientabelle hat, stellt eine gute Grundlage für das Abnehmen und den Beginn einer Diät dar. Aber für den täglichen Gebrauch ist diese Kalorientabelle aus meiner Sicht eher nicht geeignet. Denn sie ist viel zu unübersichtlich. Man kann zwischen den ganzen Angaben von Kalorien und Punkten sich kaum zurecht finden. Geschweige denn, dass die eigentlich geringe Menge an ausgewählten Gerichten einer typischen Ernährung – auch in Phasen geringer Energieaufnahme – geeignet ist.

Daher mein ganz persönliches Fazit: Daumen hoch, dass die Kalorientabelle uns auf die Kalorienbomben und Energiefallen im Alltag aufmerksam macht. Daumen runter, wenn es um die Praktikabilität dieser Kalorientabelle geht. Da schau ich doch lieber „The Biggest Loser“ – da kann man mehr übers Abnehmen und Kalorien lernen.


Abnehmen und andere Themen

Teilen und weiterempfehlen

1 Kommentar zu "Kalorientabelle: 100 Lebensmittel im Test – meine Meinung zur BILD-Übersicht"

  1. Sandra sagt:

    Ich finde die Tabelle ziemlich unmotivierend: Was heißt es denn wenn ich eine Scheibe Brot esse mit Belag Leberwurst? Aus Low Carb Sicht ist beides doof. Aus Low Fat Sicht nur die Leberwurst. Und aus Sicht dieser Diät, wo man viel Fett essen darf, vermutlich das Brot. Ich bin ratlos. ;o)

Dein Kommentar

Kommentar absenden

*
= 5 + 4