0

10 Kilo, 20 Kilo, 30 Kilo, 40 Kilo, 50 Kilo – aber 60 Kilo sind zuviel!

Nach meinem letzten motivierenden Vorher-Nachher-Bild vom Abnehmen schreibt Doris
nach meinem Post auf Facebook:

„Sieht aus, als ob du noch mehr abgenommen hast als auf dem Profilbild? Bald minus sechzig oder so??“

Und tatsächlich fragen mich auch immer wieder Freunde und Kollegen, die mich einige
Wochen nicht gesehen haben, wie weit ich denn noch abnehmen will. Aber so ist es ja gar nicht…

„Also liebe Doris, liebe Kollegen, Freunde und Familie – und alle anderen, die es interessiert: Es ist alles absolut im Lot! Habe bei 125 Kilo angefangen und bei 75 Kilo aufgehört – jetzt pendle ich zwischen 72 und 74 Kilo seit Wochen stabil. Also 1-2 Kilo Puffer ;))

Allein, als ich vor einer Woche gesundheitlich etwas angeschlagen war – aber das ist eine andere Geschichte – rutschte mein Gewicht auf unter 69 Kilogramm. Aber davon habe ich mich schnell wieder „erholt“.

Zudem stelle ich mich immer noch jeden Morgen und Abend auf die Waage und dokumentiere fleissig und brav meine Kilos in einer schicken digitalen Tabelle samt Diagramm.

Nur das Kalorienzählen habe ich mittlerweile eingestellt, da ich seit Wochen mein Gewicht überaus stabil halte. Jetzt kommt also die Phase, in der ich die nächsten Monate versuche, allein mit Wiegen mein Gewicht dauerhaft zu halten.

Und erst wenn ich das schaffe, dann kann ich mit dem Wiegen und Aufschreiben des Gewichtes wieder auf wöchentlich runtergehen. Aber gänzlich werde ich wohl die Kontrolle und das Low Carb Essen nie aufgeben und abstellen können…

… zu groß ist die Befürchtung, wieder zuzunehmen – und dann nochmal aller paar Monate den Kleiderschrank komplett zu wechseln, ist auch nicht im Sinne meiner Finanzen… ;)))“

Liebe Grüße!
Kay


Abnehmen und andere Themen

Teilen und weiterempfehlen

Dein Kommentar

Kommentar absenden

*
= 4 + 4