1

Unikat von Optiform: “Mit eigenem Kochbuch zur Wunschfigur”

Ich habe Optiform von einem Freund empfohlen bekommen, mit der Bitte, mir das Angebot doch mal anzuschauen. Und als grundsätzlich neugieriger Mensch, der sich mit allem was gesunde Ernährung und Abnehmen beschäftigt, bin ich sofort darauf angesprungen. Und ich muss sagen, auf den ersten Blick ist das Angebot von Optiform vielversprechend:

“Dein eigenes Kochbuch – Dein eigener Weg zur Wunschfigur! – 0815 war gestern! Unser Konzept wurde für echte Menschen von echten Menschen gemacht – mit Ecken, Kanten und Geschmack!” Das probiere ich aus!

Ich muss mir nur ein paar Minuten Zeit nehmen und Fragen für mein persönliches Ernährungbuch beantworten. Dass Buch soll dann anschließend auf Grundlage meiner Daten erstellt werden. Aber das wirklich Spannende dabei: “Mein” Buch wird nach Meinung der Macher ein Unikat nur für mich allein sein und kann – so die Hersteller “nicht zurückgegeben werden”. Das verstehe ich! Aber ob das jetzt ein Versprechen oder eine freundliche Drohung (*Scherz!*) sein soll, kann ich noch nicht sagen :))

optiform-buch

Aber ich probier’ es voll motiviert einfach aus – und stürze mich auf die Optiform-Seite samt Fragebogen…

 

Was Euch nachfolgend erwartet…

Wer hier schummelt, beschummelt sich selbst!
Abnehmen: Von A wie Artischocke bis S wie Sesam
Ernährungsseminare & Bewegung
Etwas anders… kochen, einkaufen, bewegen
Praktische Kurse zum Abnehmen für Zuhause
Die Optiform-Videos im Detail
Fazit: Buchbestellung, Videobereich, Betreuung – und Ausblick!

 

Wer hier schummelt, beschummelt sich selbst!

Zuerst muss ich Vorname und Nachname ausfüllen sowie eine Mailadresse angeben, das ist schon mal kein Problem! Dann kommt das Alter… naja, wenn man hier keine Befindlichkeiten hat sollte man schon bei der Wahrheit bleiben!

Nun kommt die Adresse – auch einfach. Und die Körpergröße – alles natürlich gern. So, und als ob ich es geahnt hätte – jetzt kommt das Körpergewicht.

Hier gilt jetzt – und das ist ein ernstgemeinter Rat – “Nicht schummeln!” Denn eben diese Disziplin abseits aller Eitelkeiten sorgt ja dafür, dass ich am Ende die richtigen Lösungen zum Abnehmen von Optiform bekomme. Wer hier nämlich schummelt, der beschummelt sich in jedem Fall selber und kann aus lauter Dünkel einen Optiform-Plan bekommen, der einem aber so gar nix nützt. Also: Hier bei der Wahrheit bleiben! Auch wenn es im ersten Moment – so schwarz auf weiss geschrieben – weh tut, den bislang vielleicht geheimen Wert der Waage in alle Welt zu tragen.

Nach dem kleinen aber notwendigen Schock folgen als nächstes “Berufliche Tätigkeit” und die Auswahl zwischen “Wenig bis geringe körperliche Anstrengung” (Was wohl die meisten ausfüllen werden, die wie ich am Schreibtisch sitzen. “Körperlich anstrengende Arbeit” ist dann wohl eher für Menschen gedacht, die nicht mit Gewichtsproblemen zu kämpfen haben. Daher weiss ich nicht genau, ob diese Frage nur eine lustige Alibi-Frage der Programmierer ist. Also: Bei mir ist es Antwort a) “wenig bis gering”.

Die Frage nach einem Schichtdienst geht dann wieder einfach. Nein. Schwerer wird es bei “Regelmäßige sportliche Freizeitaktivitäten”. Hier muss mittlerweile wieder ein “Kein Sport” folgen. Auch wenn nunmal die Wahrheit ist – aber sie dient ja nur dazu, dass ich einen ehrlichen Plan von den Optiform-Experten bekomme.

 

Abnehmen: Von A wie Artischocke bis S wie Sesam

Oh, jetzt kommt das Essen – vielleicht ein kleiner Lichtblick :)  “Welche Kochmöglichkeiten stehen zur Verfügung”. Das finde ich nicht schlecht, solch eine Frage habe ich bisher nirgendwo gelesen. in keinem der vielen Fragebögen zum Thema Abnehmen und gesund leben.

ernaehrung-optiform

Aber was sind die Antwortmöglichkeiten? “Selten, normal, immer gern” Wie jetzt? Die Grammatik beziehungsweise die Art der Antwort auf die Frage ist zwar etwas komisch – aber ich weiss ja, was die Macher hier von mir wollen. Also ja, ich koche gern täglich und kreuze also “immer gern” an.

Kommen wir nun zu den weniger schönen Dingen im Leben – zu den Krankheiten. Gicht? Diabetes? Hypercholesterinämie? Letzteres kenne ich noch nicht mal. Also kreuze ich “keine” an. Aber für alle, die es interessiert:

Bei der Hypercholesterinämie handelt es sich um eine Fettstoffwechselstörung, die geprägt ist durch erhöhte Cholesterinspiegel im menschlichen Blut, mit Werten von über 240 Milligramm pro 100 Milliliter. Die Konzentration an LDL-Cholesterin im Blut sollte einen Wert von 160 Milligramm pro 100 Milliliter nicht überschreiten. Hypercholesterinämie verursacht zunächst bei den Betroffenen keine direkten Beschwerden, ist aber jedoch wesentlich an der Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen beteiligt.

Zurück zum Fragebogen für mein Optiform-Buch: Jetzt kommen thematisch die Fragen nach Allergien und Unverträglichkeiten. Ob Avocado, Artischocke, Chicoreé, Ernüsse- und erzeugnisse (liebe Redaktion, da fehlt tatsächlich ein “d” bei den Nüssen, aber das könnt ihr nach meinem Beitrag ja ändern) Feige, Fisch- und Fischerzeugnisse, Krebstiere- und Erzeugnisse, Kiwi, Lupinensamen (habe ich noch nie gegessen, wie kann ich da wissen, b ich allergisch bin?) Mollusken (Tintenfisch, Schnecken etc.), Rosenkohl, Rote Bete, Schalenfrüchte, Sellerie, Senf, Sesam.

Kann ich zum Glück alles verneinen. Und noch was positives: Ich habe gelernt, was Mollusken sind – also doch kein Wandervolk aus der Mongolei. :)

optiform-essen

Und jetzt kommt tatsächlich meine erste Highlight-Frage, die beste Frage auf meinem neuen Abnehmbuch von Optiform! Also eher eine Auswahlmöglichkeit als eine Frage, aber perfekt und besten Dank liebes Redaktionsteam für diese Wahl-Möglichkeit: “Mein Ernährungsbuch soll Folgendes beinhalten!” Ja! Strike! Jetzt kann ich wählen aus: Fisch, Geflügel, Innereien, Krebstiere, Lamm, Rind, Kalb, Schwein, Tofu, Wild. Also Tofu könnt ihr behalten, den Rest nehme ich gern!

Nun freue ich mich erst recht auf mein individuelles Ernährungsbuch von Optiform und kann es nach dem Abschicken meines Fragebogens kaum erwarten!

 

Ernährungsseminare & Bewegung

Nachdem ich meinen Fragebogen abgeschickt habe, schaue ich mich im Mitgliederbereich von Optiform weiter um. Hier kann ich mich mit meinem Facebook-Account anmelden – was ich aber erstmal nicht tue, da ich nicht weiss, ob meine Freunde gleich erfahren, was ich vorhabe. Obwohl ich nicht zu verbergen habe und ich mich auf das Optiform-Programm echt freue, weiss ich eben nicht, was nach der Anmeldung mit Facebook passiert. Daher wähle ich den klassischen Weg mit Benutzername und Passwort. Und schon bin ich drin!

Im Basisbereich kann ich nun wählen zwischen einem Ernährungsbereich und einem Bewegungsbereich. Weil es für mich einfacher ist, wähle ich die Ernährung. Hier erwarten mich…

  • Ernährungsseminare
  • Mind-Set-Videos
  • Rezepte
  • Downloads
  • Kochvideos
  • Tools
  • Unterpunkt Betreuung…

Aber alles nacheinander: Ernährungsseminare… hier kündigen die Macher an: “… Wir haben für Dich sechs Seminare auf Video gedreht, die Du einfach von zu Hause aus anschauen kannst. Jedes Seminar wird mit dem Verlauf Deines Programms nach einer Woche freigeschaltet. Du startest direkt mit dem Ernährungsseminar 1 und eine Woche später kannst Du dann bereits das zweite Ernährungsseminar anschauen. Viel Spaß beim Anschauen, Dein OPTIform-Team.”

 

Etwas anders… kochen, einkaufen, bewegen

ernaehrungDas erste Video dreht sich um die “Starttage: Über den Tag verteilt – soviel Sie wollen – aber kein Brot dazu.” Das zweite beweist: “Ohne ein Minus an Kalorien klappt das Abnehmen nicht.” Das dritte erklärt mir den Einfluss des ph-Wertes und das vierte zeigt mir Do’s and Dont’s auf. Letzteres sind Obstsorten mit einem relativ hohem Zuckergehalt. Nummer fünf schwört auf Bewegung beim Abnehmen und das letzte (6.) erklärt, dass ich “etwas anders” kochen, “etwas anders” einkaufen und mich “etwas anders” bewegen muss.

Positiv bei den Videos ist die unaufdringliche und logische Erklärweise mit informativen Grafiken. Nur schade, dass die Moderatorin hin und immer wieder von ihren Notizen ablesen muss, das schwächt den sonst sehr autentischen Eindruck etwas ab. Aber ich finde im Großen und Ganzen eine sehr gute Video-Präsentation und sinnreiche Erklärungen aus denen man viel lernen kann.

 

Praktische Kurse zum Abnehmen für Zuhause

Kommen wir nun zum Bewegungsbereich: Hier erwarten mich zwei Rubriken. Dass sind die “Bewegungskurse” und die “Betreuung” im Bewegungsbereich.

Zuerst die Kurse… Hier verspricht mir das Team:

“Unsere Bewegungspläne sollen Dich bewegen, mit Spaß und Freude dabei. Schau Dir unsere unterschiedlichen Kurse an und mach ganz einfach mit. Alles, was Du brauchst, ist ein klein bisschen Platz zu Hause und ggf. eine Turnmatte.”

Das probiere ich sehr gern aus und widme mich folgenden Auswahlmöglichkeiten:

  1. “Bewegungspläne Grundfitness”
  2. “Bewegungspläne Pilates”
  3. “Rückenstärkung”
  4. “Übungen”
  5. “Faszienkurs”
  6. “Bewegungspläne Functional”
  7. “Bauch-Beine-Po”
  8. “Bewegungspläne Trainingspläne”

Das liest sich alles nicht nur faszinierend, sondern motiviert mich auch direkt zum Reinschauen. Für den Grundkurs zum Beispiel wurden sechs Kurse gedreht, die man einfach von zu Hause aus nachmachen kann (kleiner Vorgeschmack auf Youtube). Jeder Kurs wird mit dem Verlauf des eigenen Programms nach einer Woche freigeschaltet.

 

Die Optiform-Videos im Detail

Man startet direkt mit dem Grundkurs 1 und eine Woche später kannst man dann bereits den zweiten Grundkurs absolvieren. Im “Faszintraining” trainiert das Video mein Bindegewebe und kann bei richtiger Ausführung für eine spürbare Leistungssteigerung, eine Verletzungsprophylaxe und tatsächlich für mehr Spaß und Abwechslung sorgen.

In den Pilates-Videos hingegen lerne ich ein Training für den Körper und Geist sytematisch anzugehen und Muskelpartien ganz gezielt entspannen oder dehnen. Beim Functional Training lautet das Motto “kurz – aber intensiv”, bei dem es Ziel ist, eine möglichst hohe Fettverbrennung zu verursachen. Und genau dass will ich ja haben – auch wenn es anstrengend ist!

Im Onlinekurs “Rückenstärkung” stärke ich meine Rückenmuskulatur und dadurch auch meine Körperhaltung. “Bauch-Beine-Po” verspricht mir, einen knackigen Po zu bekommen und dem Bauchspeck den Kampf anzusagen! Ich bin dabei!

optiform-bewegung Ergänzt durch allgemeine Anleitungen für individuelle “Übungen” und speziell auf mich zugeschnittene Trainingspäne, die mir helfen, regelmäßig Sport zu treiben. Also für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis angepasst. Hier kann ich mich in Ruhe steigern! Also her mit den Videos!

Abgeschlossen wird der Videobereich mit einem wichtigen Angebot – aus meiner Sicht. Dem Abschnitt “Betreuung”: In diesem Bereich kann ich mit dem Optiform-Team Kontakt aufnehmen und für mich wichtige Fragen stellen. Ich fülle einfach nur das Kontaktformular aus und Profis antworten mir so schnell wie möglich auf meine Fragen! Super! Wo habe ich das schon?!

 

Fazit: Buchbestellung, Videobereich, Betreuung – und Ausblick!

Das Konzept des geschlossenen Videobereich von Optiform hat mich absolut überzeugt. Auch die erst schrittweise Freischaltung der Filme je nach Zeitverlauf und eigenem Fortschritt halte ich für eine gute Sache. Das Angebot des Coachings bzw. der Betreuung über den Kontakt zu den Optiform-Profis finde ich auch interessant – muss es bei Gelegenheit mal austesten. Und in freudiger Erwartung auf mein personalisiertes und auf meine Wünsche angepaßtes Optiform-Buch verbleibe ich hier mit besten Grüßen an alle Abnehmwilligen!

Euer Kay

 


Recent Posts

Teilen und weiterempfehlen

1 Kommentar zu "Unikat von Optiform: “Mit eigenem Kochbuch zur Wunschfigur”"

  1. Tom sagt:

    sehr interessant, man lernt nie aus :)

Dein Kommentar

Kommentar absenden

*
= 3 + 7



More in Bücher, Blog-Nachbarn (3 of 42 articles)