4

Schnell abnehmen mit Facebook! RTL berichtet darüber!

“]Wie kann ich schnell abnehmen mit facebook?Da schreibt man einmal was im Blog übers schnelle Abnehmen und Facebook– und schon berichtet RTL darüber… :) Im Ernst: So war es natürlich nicht!

Aber heute kam auf Punkt 12 im Mittagsmagazin ein Beitrag über erfolgreiche Abnehmen und die sozialen Netzwerke. Und da ich vor Wochen mal einen Blog-Artikel über meine Aktivitäten im ‚Gesichtsbuch‘ und bei Twitter veröffentlicht hatte, schnellten heute die Besucherzahlen auf meinem Blog ab Mittag absolut unvermittelt in die Höhe.

Erstmal: Danke RTL!

Aber was genau wurde denn da im Mittagsmagazin gesagt. Hier ein kleiner Auszug aus dem Beitrag von der Internetseite…

„Kann Facebook beim Abnehmen helfen? Es ist eine ganz neue Diät-Idee: Wer abnehmen will, verkündet sein Abspeck-Vorhaben auf der eigenen Facebook-Seite und hält von da an alle Facebook-Freunde über Erfolge oder Misserfolge auf dem Laufenden. Machen die Freunde mit? Und sind ihre Kommentare beim Abnehmen wirklich hilfreich?“

Dann folgt die Vorstellung einer Bianca, die eben mit dieser „Facebook-Diät“ zügig abnehmen will. Ihr Ziel ist es, rasch von der Kleidergröße 44 auf eine 40 zu kommen. Bislang seien alle Diäten gescheitert. Mangels Motivation.

„Drei volle Mahlzeiten am Tag darf Bianca essen. Abends soll sie auf Kohlenhydrate verzichten. Gesunde Lebensmittel wie Obst, Gemüse, helles Fleisch, Magerquark und Joghurt sind erlaubt. Bei Heißhunger-Attacken soll sie Snacks wie Zwieback oder ein paar Mandeln essen.“

Autsch! Zwieback! Das sind Kalorien pur! Und das mit den Kohlehydraten kann ich nur bestätigen. Aber Zwieback und Mandeln… *kopfschüttel*

„Jedes Mal, wenn Bianca schwach wird, muss sie das bei Facebook posten. Auch den Essensplan lädt Bianca bei Facebook hoch. Jetzt gilt es, dran zu bleiben und den inneren Schweinehunde zu überwinden.“

Klar doch! Wenn Bianca aber nur wegen Facebook schnell abnehmen will, dann wird es definitiv nicht funktionieren. Sie muss es selber wollen. Und selber ihren Weg finden. Sonst wird auch Facebook sie beim Gewicht verlieren nicht dauerhaft motivieren können. Im Gegenteil – irgendwann wird sie das soziale Netz meiden, weil sie sich und den anderen eingestehen müsste, schwach geworden zu sein. Und die anderen werden aus Rücksicht auf ihre Gefühle sie auch nicht in die Pflicht nehmen.

„Nach vier Wochen Diät besuchen wir Bianca erneut. Das Kleid, das sie trägt, ist eine ganze Kleidergröße kleiner als vor dem Experiment: „Ich hab mir jetzt eine neue Kleidergröße gekauft, von 44 vorher auf 42 jetzt – und das war richtig toll. Abnehmen mit Facebook gefällt mir.“

Sorry RTL, es ist logisch, dass Eure Geschichte so enden muss – sonst wäre es ja keine TV-Geschichte… Also in diesem Sinne, wer zügig an Gewicht verlieren will und die Pfunde schnell purzeln sollen: Fernseher aus! Sportzeug an! Raus ins Studio oder in den Wald! Nur so macht „Fernsehen“ wirklich Sinn…

Facebook-Diät: Schneller abnehmen mit Facebookps: Über eines kann ich mich aber wirklich nicht beschweren und das tue ich auch nicht – ich habe im Blog und auch auf Facebook wirklich viele neue Leser gewonnen, die sich über das Abnehmen informieren wollen. Daher nochmal: DANKE RTL!

Für die Inhalte des Beitrages geht der Daumen aber wie gesagt eher runter…


Abnehmen und andere Themen

Teilen und weiterempfehlen

4 Kommentare zu "Schnell abnehmen mit Facebook! RTL berichtet darüber!"

  1. Birgit sagt:

    ich würde statt zwieback einen apfel und ein paar nüsse bevorzugen ;-)

  2. Kati sagt:

    Najaaaaaa, was erwartet man auch von RTL Punkt 12?
    Sachlich richtige Informationen, wissenschaftlich aufbereitet, lange recherchiert und über längere Zeit beobachtet? *lol* Wohl nicht!

    LG

    Kati

    P.S.: Da werde jetzt mal wieder ein paar Gutgläubige eine weitere Runde auf dem Jojo-Karussel drehen.

  3. Thomas sagt:

    Hi,

    Ich bin eher Moppel als Hardcore-Sportler. Und hab echte Probleme mit der Motivation. Aber deinen Artikel über das „schnelle Abnehmen“ finde ich sehr interessant. Und ich habe mir vorgenommen, mehr Sport in den Alltag zu übernehmen. Momentan „trainiere“ ich mit einem neuen Programm auf meinem Handy, das mich zum Gassi-Gehen mit einem virtuellen Hund motiviert. Das klingt echt witzig aber funktioniert erstaunlicherweise.
    Okay, kein Hardcore-Training, aber für „tagsüber“ super geeignet.

    Viele Grüße!
    Thomas

  4. Uwe Hampel sagt:

    Ich finde, Du machst das hier wirklich sehr gut. Weiter so.

Dein Kommentar

Kommentar absenden

*
= 4 + 0