Allgemein

Eingefleischte „Schlank im Schlaf“-lerin im Buchgespräch (Interview)

Ich freue mich ja über jedes Feedback – nicht nur zum Buch, sondern genauso über die Themen auf dem Blog! :) Besonders spannend finde ich dabei nicht nur den positiven, sondern vor allem auch den kritischen Austausch über unterschiedliche Ansätze, Meinungen und Erfahrungen rund ums Abnehmen.



Buch über das Abnehmen und meine Erfahrungen

Minus 50 Kilo in 9 Monaten - in meinem Buch schreibe ich
über meine Erfahrungen, echte Motivationen & die kleinen Tricks im Alltag.
PDF-Download Buch || PDF-Download Rezepte
 
 
 

Im folgenden Gespräch gibt mir Diana interessante Antworten und Einschätzungen über mein Buch  – immerhin eine eingefleischte SiS-lerin ;) Und ich bin beruhigt, dass das Feedback im Großen und Ganzen positiv war ;))) *tief durchatme*

Hallo Diana, ich freue mich sehr, dass du mein Buch gelesen hast und bin schon ganz gespannt auf deine Einschätzung. Wie hat es dir gefallen?

Dein Buch liest sich sehr flüssig und besonders gut finde ich, dass die Kapitel kurz und knapp auf den Punkt kommen.

Super, das freut mich erstmal :)) Ich bin da auch von mir ausgegangen. Denn ich lese auch nicht gern ewig lange Kapitel ;) Toll, wenn das beim Leser gut ankommt!

Ich hätte mir nur gewünscht, dass die einzelnen 50 Kapitel irgendwo noch aufgelistet gewesen wären, um bestimmte Dinge (z.B. Rezepte o. Themen) schnell wieder zu finden.

Da die Kapitel extra so kurz sind, fand ich eine Übersicht eigentlich unnötig. Aber ich werde mir das merken – fürs nächste Mal ;)

Und vom Inhalt her? War es für dich verständlich?

Man erkennt schnell, worauf du eben besonders geachtet hast und somit ist es auch vom Konzept her schnell verständlich.

Denkst du, dass es auch für andere verständlich ist? Ich meine für die, die sich noch nicht so stark mit eiweißreicher und Low-Carb-Ernährung beschäftigt haben?

Ich denke, dass das Konzept auch gut umsetzbar für Leute ist, die jetzt vielleicht noch gar nichts für sich gefunden haben.

Du steckst ja schon sehr tief drin, ich meine, wie man sich richtig ernährt und worauf es beim Abnehmen ankommt und so. Hast du denn noch was aus dem Buch für dich rausziehen können?

Ich habe auch durchaus Tipps gefunden, die ich auch bei SiS umsetzen kann. Gerade am Abend helfen mir deine Ideen meine Eiweißmahlzeit mal ein wenig zu verändern.

Und das, obwohl es doch vor allem um das Thema Frühstück geht ;) Aber du hast Recht, so ein Eiweiß-Rührei schmeckt ja auch abends noch gut ;))) Hast du auch etwas für’s Frühstücken für dich mitnehmen können?

Der Kaffeetipp hat mich inspiriert auch mal Kaffee zu trinken. Da ich eine Senseo (eigentlich für meinen Mann) gekauft habe, mach ich mir jetzt öfter ein kleines Gläschen Kaffee. Bin ja sonst kein Kaffeetrinker. Mal sehen ob ich ähnliche Erfahrungen machen kann wie du.

Da bin ich auch mal gespannt ;) Kann ich mir gar nicht vorstellen, gar keinen Kaffee zu trinken – ich bin ein wahrer Kaffeejunkie – schwarz versteht sich ;)

Wie war es für dich als „Schlank im Schlaf“-lerin das Buch zu lesen?

Als eingefleischter SiSler fand ich jetzt natürlich deine kurze Abhandlung über SiS nicht so toll, weil mich das natürlich persönlich angesprochen hat. Aber ein anderer würde das jetzt sicherlich gar nicht so empfinden. Schnell abnehmen ist eben nicht das Ziel von SiS und trotzdem kommt mein Erfolg ja auch nicht von irgendwoher.

Das hab ich mir schon gedacht, als ich das Kapitel geschrieben habe, dass da bestimmt ein paar Stimmen kommen werden ;) Es ist natürlich nicht meine Absicht, andere Programme schlecht zu machen. Wahrscheinlich muss ich das zukünftig ein bisschen sensibler formulieren. Denn letztlich muss jeder seinen eigenen Weg finden und wenn der erfolgreich ist, dann können andere eh sagen, was sie wollen :) Und ich freue mich, dass du deinen Weg gefunden hast und noch mehr, dass ich dir mit meinen Tipps sogar noch dabei weiterhelfen kann ;)

Alles in allem finde ich dein Buch auf jeden Fall lesens- und empfehlenswert. Nur was mir noch aufgefallen ist, du hast nichts davon geschrieben, dass es mal zeitweise vielleicht nicht so gut lief. Es kam mir ein wenig zu glatt rüber. Aber vielleicht lief es auch absolut perfekt bei dir? Kann ja sein?!

Genauso war es auch. Ich hatte keinerlei Probleme und gegen ein paar Heißhungerattacken habe ich mir mit kleinen Tricks, wie scharfen Kaugummi oder saure Gurken essen, weitergeholfen. :)))  Klappt übrigens super! Auch heute noch ;)

Wie ich auch im Buch geschrieben habe: „Mit Disziplin, Analyse des eigenen Essverhaltens, Ausdauersport, Muskelaufbau, Disziplin, Kalorien zählen, tägliches Wiegen, Disziplin, Low Carb, Low Fat, Low Cal, Disziplin und natürlich ganz viel Disziplin.“ – so hab ich’s schnell ohne Rückschläge geschafft :)

Dann Respekt dafür. Und auch nochmal ein Kompliment an die Illustratorin. Ich finde sie hat die einzelnen Stufen deiner Entwicklung super dargestellt.

Danke dir, das Lob werde ich gern weiterleiten. Und danke für dein ausführliches Feedback und deine Meinung – auch für die kritischen Anmerkungen, da man sich doch so nur weiterentwickeln kann! ;-)

Sollte es weitere Bücher von dir geben, stehen sie natürlich ebenfalls auf meiner “werdichmirholen” Liste.

:)))  Mal sehen… Wenn es soweit kommen sollte, sag ich auf jeden Fall Bescheid und werde deine Tipps berücksichtigen ;)

Vielen Dank für das Gespräch!

Weitere Artikel:
Buch über das Abnehmen und meine Erfahrungen

Minus 50 Kilo in 9 Monaten - in meinem Buch schreibe ich
über meine Erfahrungen, echte Motivationen & die kleinen Tricks im Alltag.
PDF-Download Buch || PDF-Download Rezepte
 
 
 

Wer in ich? Und warum schreibe ich hier? Kay "Minus50", geb. 1973, Größe: 1,69m, Anfang: 125 Kilo, Endgewicht: 75 Kilo, minus 50 Kilo, Zeit: 9 Monate | In meinem Blog erzähle ich, wie ich in 9 Monaten 50 Kilo abgenommen habe.
     


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Show Buttons
Hide Buttons