Allgemein

Frühstück und gesund Abnehmen – so habe ich jeden Morgen Kalorien gespart

Wie gesund abnehmen? Wie die Ernährung umstellen? Was bei einer guten Diät essen? Welchen Sport zu Hause treiben? … Ich bekomme zunehmend mehr und vor allem immer längere Mails von meinen Blog-Lesern. Erst jetzt kam die nachfolgende von Guido zum Thema Frühstück, die ich veröffentlich darf und hier im Blog beantworten werde.



Buch über das Abnehmen und meine Erfahrungen

Minus 50 Kilo in 9 Monaten - in meinem Buch schreibe ich
über meine Erfahrungen, echte Motivationen & die kleinen Tricks im Alltag.
PDF-Download Buch || PDF-Download Rezepte
 
 
 

Frühstück und gesund Abnehmen - so habe ich jeden Morgen Kalorien gespart

Beachtet in diesem Zusammenhang bitte, wenn ihr mir zukünftig eine Mail mit Eurem Feedback oder Euren Fragen schreibt: Ich beantworte Eure Mails sehr gern direkt im Blog, gerade wenn meine anderen Leser Eure Fragen rund um Abnehmen und Themen zu Diät, Umstellung der Ernährung oder Diät auch interessant finden könnten. Wenn Ihr dies nicht wollt, schreibt es in Eure Mail deutlich mit rein. Vollständige Namen oder Mailadressen verwende ich allerdings nie in meinen Texten.

Hier nun also die Mail von Guido zu Fragen zum Frühstück, zum Essen und zu Rezepten beim Abnehmen. Er hat es mit Trennkost und Sport probiert – kommt u.a. beim Frühstück aber dennoch an Grenzen… lest aber selber…

Hallo Kay, ich habe Ihren sehr interessanten Blog gelesen, und habe noch eine Frage: Was haben Sie üblicherweise morgens (hier geht es dann zu meiner Antwort ‘Abnehmen beim Frühstück‘) und abends gegessen? Meine Frau und ich sind beide eher Kochmuffel, wobei die hier präsentierten Rezepte ja alle nicht schwer sind. Es ist aber nun mal so, dass wir die Mahlzeiten üblicherweise nicht planen – irgendwann hat man halt Hunger, und dann muss aber auch quasi sofort was in den Magen, sonst ist die Stimmung, na ja, gereizt!

Wir haben über die Jahre auch schon viel ausprobiert und sind letztlich auf die gleichen Schlüsse (Trennkost, Sport) gekommen, aber erst jetzt schaffe ich es hoffentlich mal, auch wirklich das Essen umzustellen. Alle bisherigen Versuche sind neben beruflichen Problemen aber auch an totaler Ahnungslosigkeit, an mangelnder Abwechslung gescheitert. Immer das gleiche Fleisch mit Fertiggemüse im Ofen oder immer der gleiche Salat ist halt fürchterlich öde. Man muss dabei zwar nicht groß nachdenken (was uns entgegen kommt), aber es hängt einem ganz flott zum Hals heraus. Und zwei Mal am Tag kochen ist ja auch nicht nötig.

Da es ja scheinbar noch kein Kochbuch gibt, das mich in seiner ganzen Fülle zwar wohl interessieren würde (würde ich es auch lesen?), halte ich solche Rezepte doch eher wichtig für die Hauptmahlzeit des Tages. Aber was haben sie so zu den anderen Mahlzeiten, also wohl Frühstück und Abendessen, normalerweise gegessen?

Ich beispielsweise sehe zwar ein, dass ich abends deutlich Kalorien einsparen müsste und auch mittags (Kantine) mehr auf mein Essen achten könnte, aber morgens komme ich an zwei Stullen mit Wurst oder Käse einfach nicht vorbei. Das hält lange genug satt (4-6 Stunden, anders als diese komischen Äpfel, die meine Frau da ständig frühstückt), und ich habe genug Energie für den Start des Tages. Das gleiche Mittags: Ich komme häufig nicht vor 20 Uhr zum Abendessen, das Mittagessen muss also auch hier entsprechend lang halten.

Ich bin übrigens auf ihren Blog gestoßen, als ich nach „Biggest Loser ohne Kameras“ gesucht habe. ;-) Freundliche Grüße, Guido

Tja, das ist ja eine Menge Holz… wo fange ich an?… Am besten erstmal mit dem Versprechen hier auf meinem Blog Stück für Stück in den nächsten Wochen immer wieder eine kleine Antwort auf die Fragen zu geben. Und mit einem Beispiel fange ich an…

Zum Frühstück: Natürlich braucht man Abwechslung beim Frühstück – und Käse und Wurst gehen am Morgen auch. Aber mach’ eines zum Beginn vom Frühstück… schau Dir die Kalorienzahlen von “Deinem” Käse und “Deiner” Wurst mal genau an. Es ist unglaublich, wieviel Kalorien Du bei der gleichen Menge Essen sparen kannst, wenn Du Schritt für Schritt die Sorten wechselst. Bei der Wurst zum Frühstück zum Beispiel, mit der fange ich heute mal an. Bierschinken, Mortadella, Salami (bis zu 300-400kcal/100g) – da sind Unmengen an Kalorien versteckt. Und mit versteckt meine ich versteckt. Wenn Du beim Frühstück auf eine der vielen Schinken-Sorten wechselst (ca. 100Kcal/100g) könntest Du das Dreifache bis Vierfache essen, um die selben Kalorien zum Frühstück zu Dir zu nehmen. Und wenn Du das nicht schaffst ;) … dann iss einfach weniger – und schon nimmst Du ab. Denn statt 3 Scheiben Wurst könntest Du ja beispielsweise 9 bis 12 Scheiben Schinken essen. Da Du das aber nicht tun würdest, also isst Du weniger zum Frühstück davon. Und schon hast Du morgens weniger Kalorien zu Dir genommen.

Und bitte aber auch beim Schinken zum Frühstück einfach mal die Verpackung rumdehen und auf die Kalorien schauen – alles was um die 100 kcal oder gar drunter ist, ist super! Deine Wurst hat das drei- bis vierfache! Und falle bitte nicht auf die Light-Salami oder andere Light-Würste, ohne diese zu kontrollieren, rein. Die haben zwar oft wirklich weniger Kalorien – aber ob Du zum Frühstück von 350 auf 299kcal runterkommst, ist zwar light – hat aber keine Auswirkungen. Dann lieber Kochschinken oder rohen Schinken ohne Fettrand – die haben 100 und damit immer noch nur ein Drittel Deiner Wurst. Und von leckerem Schinken gibt es echt hunderte Sorten zum Frühstück… da wird’s nie langweilig am Frühstückstisch.

Soweit erstmal zur Wurst beim Frühstück. Und dem Käse und dem Abendessen widme ich mich in einem der folgenden Beiträge…

Weitere Artikel:
Buch über das Abnehmen und meine Erfahrungen

Minus 50 Kilo in 9 Monaten - in meinem Buch schreibe ich
über meine Erfahrungen, echte Motivationen & die kleinen Tricks im Alltag.
PDF-Download Buch || PDF-Download Rezepte
 
 
 

Wer in ich? Und warum schreibe ich hier? Kay "Minus50", geb. 1973, Größe: 1,69m, Anfang: 125 Kilo, Endgewicht: 75 Kilo, minus 50 Kilo, Zeit: 9 Monate | In meinem Blog erzähle ich, wie ich in 9 Monaten 50 Kilo abgenommen habe.
     


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Show Buttons
Hide Buttons