Allgemein

Kinder auf Diät? Unglaublich!

Habe ich heute auf einer Baby-Getränkeflasche gesehen:
Light-Saft ab 4. Monat… *Kopfschüttel*



Buch über das Abnehmen und meine Erfahrungen

Minus 50 Kilo in 9 Monaten - in meinem Buch schreibe ich
über meine Erfahrungen, echte Motivationen & die kleinen Tricks im Alltag.
PDF-Download Buch || PDF-Download Rezepte
 
 
 

Diäten und Kinder

Weitere Artikel:
Buch über das Abnehmen und meine Erfahrungen

Minus 50 Kilo in 9 Monaten - in meinem Buch schreibe ich
über meine Erfahrungen, echte Motivationen & die kleinen Tricks im Alltag.
PDF-Download Buch || PDF-Download Rezepte
 
 
 

Wer in ich? Und warum schreibe ich hier? Kay "Minus50", geb. 1973, Größe: 1,69m, Anfang: 125 Kilo, Endgewicht: 75 Kilo, minus 50 Kilo, Zeit: 9 Monate | In meinem Blog erzähle ich, wie ich in 9 Monaten 50 Kilo abgenommen habe.
     


 

6 Kommentare

  1. und nun trifft der Schlankheitswahn die Kleinen, wie schön.
    Gut, dass die lieben Eltern nicht wissen,. dass sie damit die Grundlage für massives Übergewicht und Esstörungen legen.
    Ist die Diät Industrie inzwischen so mächtig, dass bewiesene Fakten nicht mehr verbreitet werden und Geld schon mit wehrlosen Kindern gemacht werden darf?
    Reicht es nicht, dass Erwachsene sich ihren Stoffwechsel und ihre Gesundheit mit immer neuen Diäten ruinieren?
    Die Kinder werden ihre Eltern später dafür hassen.

    Hierzu interessant der Briefwechsel zwischen Dr. Gunter Frank und der AOK zum Thema “Powerkids”

    http://www.lizenz-zum-essen.de/texte.htm#aok

    LG

    Kati

  2. Schlimm, dass es erlaubt ist, hier schon “leicht” (=schlank und gesund) zu suggerieren.

    Nun, was macht denn den Saft “leichter”?

    Jetzt könnte man vermuten, dass weniger Zucker drin ist als in herkömmlichen Kindersäften.
    DAS wäre doch gar nicht so schlecht, finde ich.

    Dieser Saft-Tee hat laut Hersteller pro 100 ml 4,5 g KH.

    Wenn ich mir ein vergleichbares Produkt (Apfel-Fenchel) von der Konkurrenz ansehe, ist BEI DER KONKURRENZ (bebiv*ta) weniger KH, sprich Zucker drin.

    Also DOPPELBESCHISS!

    Man sollte mal ne Mail an den Hersteller schreiben. Echt!

  3. jetzt bin ich verwirrt….der Saft darf sich “leicht” nennen, weil er im Vergleich zum normalen Fencheltee mit Apfelsaft von der gleichen Firma nur 18,5 statt 27 kcal/ 100 ml enthält…soweit so gut…aaaber wie schafft er das, bei gleichen Zutaten?
    Wenn hier mehr Fencheltee statt (süßem) Apfelsaft enthalten ist, müsste der “Leichte” deutlich herber schmecken…glaube ich aber eher nicht.

    wie geht das?

    LG

    Kati

    P.S. Zuckerhaltige Cola hat übrigens 42 kcal/ 100 ml, nur mal so zum Vergleich.

  4. Finde ich auch erschreckend – lt. der Arbeitsgruppe KiTa-Verpflegung (gefunden in Quelle: http://www.hausarbeiten.de/faecher/vorschau/170593.html) ist ja die Ursache für den erschreckenden Anstieg an „fettleibigen Kindern“ ja u.a. die industrielle Fertignahrung. Wie wärs denn einfach mal mit wasserverdünnten Fruchtsäften – anstatt solch chemisch (womöglich noch mit Süßstoff) künstlich hergestellten Getränken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Show Buttons
Hide Buttons