Diäten

“Social Media Diät” – abnehmen mit Facebook, Twitter & Co?!?

Social Media DiätSchnell abnehmen mit Facebook? Das geht doch gar nicht! Doch! :)) Wenn es sich um die echt mächtige URL des eigenen Profils handelt (das jeder User am Anfang so eingerichtet bekommt). Diese gewichtige Adresse kann man aber mit wenigen Mausklicks in eine schlanke Adresse ändern kann. Passend zum Namen. Das nennt man dann “Vanity-URL”. Und um zum Punkt dieses Beitrages “Schnell Abnehmen mit Facebook” ;) zu kommen: Meine neue Adresse ist ab jetzt www.facebook.com/minus50. Wer selber eine Facebookseite hat – auf der sein Abnehm-Tagebuch, sein Kalorienrechner oder sein Diätplan zum schnellen Abnehmen steht, der kann unter nachfolgendem Link schon mal erste Hintergrundinformationen lesen: http://facebookmarketing.de/tutorials/vanity-url-selbstgemacht Freue mich auf Eure Kurz-URL´s… wenn Eure denn auch abgenommen haben :)



Bekannt aus SAT.1 Frühstücksfernsehen... FOCUS... RTL Punkt 12... BILD ...

Buch über das Abnehmen und meine Erfahrungen

Ich habe 50 Kilo abgenommen - in meinem E-Book/PDF (perfekt fürs Handy) lest Ihr,
wie Ihr es ohne Hunger schafft + meine besten Rezepte + viele Tricks + Tipps!
Download Buch (nur 9,95€ Paypal) || Download Rezepte (2,99€ Paypal)

 

Ihr merkt schon, so ganz ernst gemeint, ist es mit der Social Media Diät nicht. Aber dennoch können einen die Sozialen Netzwerke beim Abnehmen helfen. Hierzu ein Kommentar von Mara von ihrer Webseite:

“Social Media Diät… man könnte auch sagen: Wer sich schlecht ernährt oder zu viele Serien im Internet schaut, hat zu wenig Selbstbeherrschung. Aber ich sehe das anders. Es hat auch etwas mit unserem Menschsein zu tun. Wir sind alle empfänglich für Dinge, die uns ein gutes Gefühl geben. Bei manchen ist es Schokolade, bei anderen sind es 200 Likes unter einem Bild auf Instagram. Geschmacksverstärker, Zucker und Likes wirken nur so gut, weil sie dafür gemacht wurden uns dieses schnelle, kleine Glück zu geben, nach dem wir alle suchen.”

Dazu habe ich meine eigene Meinung, die zu dem gesagten ganz gut passt: So wie die Lebensmittelindustrie alle möglichen Mittelchen in unser Essen bringt, um die Kunden an ihre vielen bunten Lebensmittel zu ketten”, so haben auch die Social Networks dieser Zeit entsprechende Maßnahmen und Kniffe entwickelt. Sich über diese kleinen Manipulationen und “Geschenk” bewusst zu werden, ist der erste Schritt, um die Kontrolle über Social Media und Ernährung wieder zurück zu gewinnen = Social Media Diät. Sprich: Kopf immer mal wieder einschalten!

Du glaubst ja gar nicht, welchen Einfluss falsche Rezept-Bilder und Koch-Texte auf Instagram, Facebook oder anderen Accounts in punkte Essen auf uns haben können. Ich will hier nicht über Gefahren der sozialen Medien, über Social-Media-Sucht und digitalen Minimalismus sprechen (weil so schwarz sehe ich das gar nicht) – aber ich will immer wieder ein paar praktische Tipps zur “Social Media Diät” geben, mit denen wir unsere Zeit in sozialen Medien perfekt nutzen. Auch und vor allem fürs gesunde Abnehmen! So, dass wir nicht an falsche Vorbilder glauben sondern uns selber ein Bild über unseren Weg des richtigen Abnehmens machen!
 

Weitere Artikel:

Bekannt aus SAT.1 Frühstücksfernsehen... FOCUS... RTL Punkt 12... BILD ...

Buch über das Abnehmen und meine Erfahrungen

Ich habe 50 Kilo abgenommen - in meinem E-Book/PDF (perfekt fürs Handy) lest Ihr,
wie Ihr es ohne Hunger schafft + meine besten Rezepte + viele Tricks + Tipps!
Download Buch (nur 9,95€ Paypal) || Download Rezepte (2,99€ Paypal)


Wer in ich? Und warum schreibe ich hier? Kay "Minus50", geb. 1973, Größe: 1,69m, Anfang: 125 Kilo, Endgewicht: 75 Kilo, minus 50 Kilo, Zeit: 9 Monate | In meinem Blog erzähle ich, wie ich in 9 Monaten 50 Kilo abgenommen habe.
     


 

2 Kommentare

  1. Das ist ja mal eine lustige, wenn auch verwirrende Überschrift!!

    Aber guter Tipp, da werden wir unsere Seite auch mal im Gewicht reduzieren:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.