Tipps & Tricks

Diättipps fürs Restaurant: So habe ich viele Kalorien gespart!

Unterwegs essen und dabei noch auf die Figur achten, ist ja schon immer schwierig gewesen. Wenn man dann aber auch noch abnehmen will, ist es mit dem Snack für zwischendurch schon fast unmöglich. Darum hier einige Diättipps für’s Restaurant…



Bekannt aus SAT.1 Frühstücksfernsehen... FOCUS... RTL Punkt 12... BILD ...

Buch über das Abnehmen und meine Erfahrungen

Ich habe 50 Kilo abgenommen - in meinem E-Book/PDF (perfekt fürs Handy) lest Ihr,
wie Ihr es ohne Hunger schafft + meine besten Rezepte + viele Tricks + Tipps!
Download Buch (nur 9,95€ Paypal) || Download Rezepte (2,99€ Paypal)

 

Eine Möglichkeit habe ich heute in einem Restaurant ausprobiert – ich habe einen Grillteller probiert und gesagt, die sollen das in der Küche nur wirklich grillen, nicht in der Pfanne braten. Dann habe ich die Kartoffeln bei der Bestellung (wegen der Kohlenhydrate) komplett weggelassen und gebeten, statt dessen mehr von dem Gemüse drauf zu machen. Grillen statt in Öl braten minus Kartoffeln und doppelt Gemüse! Hat super funktioniert – und noch besser geschmeckt! :)

Diättipps fürs Restaurant - Kalorien sparen

  • Beinahe immer sind die Portionen viel zu groß, als sie für eine gesunde, figurbewusste Ernährung angemessen wären. Daher mein Tipp, den Sie in (fast) jedem Restaurant beherzigen können: Teilen Sie Essen – denn vielleicht haben Sie Glück und Ihre Begleitung zieht mit und Sie können sich ein Gericht teilen.
  • Einige Restaurants bieten so genannte „Seniorenteller“ an, auch hier sind die Portionen in der Regel kleiner.
  • Von Kindertellern rate ich allerdings ab, da diese häufig panierte und frittierte Speisen anbieten.
  • Essen Sie vor dem Besuch etwas kleines zuhause: Denn wenn Sie völlig ausgehungert ins Restaurant kommen, kann es nämlich schnell passieren, dass Sie zu viel bestellen und dann natürlich auch zu viel essen.
  • Noch ein Tipp, um im Lokal nicht unnötige Kalorien zu konsumieren: Trinken Sie vorab ein Glas Wasser, denn das füllt den Magen!
  • Bestellen Sie lieber Gegartes, Gedämpftes oder Gebratenes – und meiden Sie Frittiertes, Paniertes und Überbackenes. Denn hier stecken viele Kalorien drin.
  • Ordern Sie am besten keine Softdrinks und greifen Sie lieber auf Wasser zurück. Wenn Ihnen das zu langweilig ist, dann bestellen Sie sich dazu Zitronenscheiben, trinken einen Tee oder wählen zumindest eine Saftschorle.
  • Ein Brotkorb lädt geradezu dazu ein, zuzugreifen. Besonders, wenn das Brot noch warm ist und mit einem leckeren Dip serviert wird… Schieben Sie den Brotkorb einfach an das andere Ende des Tisches.
  • Bitte kein Alkohol: Wenn das eine Gläschen trotzdem nicht fehlen soll: alkoholfreies Bier und Weinschorlen (mit trockenen Sorten) sind die besseren Alternativen zu normalem Bier und Wein.
  • Guter Tipp: Saucen im Restaurant immer extra bestellen – und dann nur in geringer Menge über den Salat oder andere Speisen gießen.
  • Und zu guter Letzt: Haben Sie schon einmal daran gedacht vom Lokal ganz bewusst zu Fuß wieder nach Hause zu gehen? So verbrauchen Sie Kalorien, um den Restaurantbesuch auszugleichen.

Was gibt es noch für gute Tipps für das Restaurant?!

Weitere Artikel:

Bekannt aus SAT.1 Frühstücksfernsehen... FOCUS... RTL Punkt 12... BILD ...

Buch über das Abnehmen und meine Erfahrungen

Ich habe 50 Kilo abgenommen - in meinem E-Book/PDF (perfekt fürs Handy) lest Ihr,
wie Ihr es ohne Hunger schafft + meine besten Rezepte + viele Tricks + Tipps!
Download Buch (nur 9,95€ Paypal) || Download Rezepte (2,99€ Paypal)


Wer in ich? Und warum schreibe ich hier? Kay "Minus50", geb. 1973, Größe: 1,69m, Anfang: 125 Kilo, Endgewicht: 75 Kilo, minus 50 Kilo, Zeit: 9 Monate | In meinem Blog erzähle ich, wie ich in 9 Monaten 50 Kilo abgenommen habe.
     


 

2 Kommentare

  1. Hallo Kay,

    in manchen deiner Beträge bekomme ich den Eindruck, Gemüse wären keine Kohlenhydrate für dich, die Kartoffeln (oder Reis) aber schon.
    Tatsächlich sind ALLE natürlichen Zuckerarten (auch Stärke) rein pflanzlich und somit alles was pflanzliche Nahrung ist, sind Kohlenhydrate. Nicht nur die, wo man meint sie schmecken süß oder enthalten viel Stärke…

    Ich wette, damit möchtest du eigentlich nur sagen – da ja Gemüste unbedingt zur ausgewogenen Ernährung gehört – du verzichtest lieber auf die Sorten, die viel Zucker oder Stärke anthalten und somit einen teilweise sehr hohen glykämischen Index (bzw. glykämische Last) haben. Ich verweise hier mal auf einen Link eines Bekannten von mir: http://www.keto-life.de/content/index.php?option=com_content&view=article&id=64&Itemid=79

    Gruß Holm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.