Weight Watchers

Weight Watchers Punktetabelle: “Wer sich Müll reinzieht, ist selber schuld” (Meinung)

Mit Weight Watchers und Punkten abnehmenAuf meinen kleinen Überblick zum Thema Abnehmen nach Punkten mit Weight Watchers hat mir Birgit auf Facebook eine interessante Meinung geschrieben. Diese will ich auch meinen Bloglesern hier nicht vorenthalten, da ja noch nicht alle auch im “Gesichtsbuch” angemeldet sind.



Buch über das Abnehmen und meine Erfahrungen

Minus 50 Kilo in 9 Monaten - in meinem Buch schreibe ich
über meine Erfahrungen, echte Motivationen & die kleinen Tricks im Alltag.
PDF-Download Buch || PDF-Download Rezepte
 
 
 

Vor allem ging es bei dem Kommentar um die Kritik in meinem Beitrag rund um Weight Watchers Punktetabelle, ProPoints und persönlichen Gruppentreffen, dass WeightWatchers einen Vitaminmangel beim Abnehmen hervorrufen könnte.

Das war zumindest eine These, die ich immer mal wieder im Internet zu den Themen Diätplan beziehungsweise Ernährungsplan beim schnellen Abnehmen gefunden hatte… hier also die Meinung von Birgit:

„Vitaminmangel konnte ich nicht feststellen, weil man ja mehr oder minder selbst gestalten kann was man isst! Allerdings je weniger man wiegt, desto weniger Points sind dann erlaubt und dann bekommt man eben auch weniger auf den Teller… Wenn man sich dann für die angegebenen Points nur Müll reinzieht, ist man selbst schuld ;-)

Negativ fand ich immer, dass bei uns in Österreich bisher die diversen Light-Getränke, die dann ja mit Süßstoffen nur so vollgepumpt waren, null Points hatten und man diese bedenkenlos trinken hätte können. Ebenso andere Produkte, die vom Gesundheitlichen her gar nicht so toll sind, werden auch mit wenig Punkten behaftet. Wenn man die Zusammensetzung liest, sieht man schnell, dass auch das nur Müll ist.

Tatsache war auch, sobald man sich nicht mehr ans Programm hielt, hatte man sehr schnell alles wieder drauf – und dank JoJo gleich noch einiges mehr. Fazit für mich: Eine gesunde abwechslungsreiche Ernährung mit einigen sündigen Momenten ist für mich das beste!“

Mit WW Punkte berechnen

Soviel zur subjektiven Meinung von Birgit. Ich habe selber mit der Weight Watchers Punktetabelle keine Erfahrung, kenne es nur aus Erzählungen und Recherchen. Es klingt aber zumindest so interessant, das ich bei aller Kritik mir schon mal einen eigenen Eindruck verschaffen wollen würde.

Aber kommt Zeit, kommt ein Treffen… mal sehen. Dann kann ich ja direkt davon berichten… Nun zurück zum Blog und meinen Fragen an Euch:

  • Welche Erfahrung habt Ihr mit der Weight Watchers Punktetabelle gemacht?
  • Wie funktioniert das Punktesystem Weight Watchers?
  • Habt Ihr Meinungen zu Weight Watchers Rezepten?
  • Gibts die Rezepte wirklich irgendwo online kostenlos?
  • Funktioniert das (neue) Weight Watchers Punktesystem wirklich?
Weitere Artikel:
Buch über das Abnehmen und meine Erfahrungen

Minus 50 Kilo in 9 Monaten - in meinem Buch schreibe ich
über meine Erfahrungen, echte Motivationen & die kleinen Tricks im Alltag.
PDF-Download Buch || PDF-Download Rezepte
 
 
 

Wer in ich? Und warum schreibe ich hier? Kay "Minus50", geb. 1973, Größe: 1,69m, Anfang: 125 Kilo, Endgewicht: 75 Kilo, minus 50 Kilo, Zeit: 9 Monate | In meinem Blog erzähle ich, wie ich in 9 Monaten 50 Kilo abgenommen habe.
     


 

Ein Kommentar

  1. Hallo Kay,

    ich bin nun seit knapp 4 Wochen “Kunde” bei WW.
    Ich mache das Online-Programm
    Zwar habe ich schon knapp 4 kg abgenommen, bin aber sehr enttäuscht von WW.

    Die Punke sind nichts Anderes als Kalorien. Das “Abnehmprogramm” nichts Anderes als eine Diät.
    Ich bereue es jetzt schon, diesen Weg gewählt zu haben. Ich habe knapp 50 € bezahlt um einfach eine Diät zu machen.

    Die erzählen mir ja nichts Neues da.
    Viel Sport, wenig Zucker, viel Obst und Gemüse, wenig Kohlehydrate.
    Diese Erkenntnis habe ich nun von 4 Wochen WW.
    Ich habe ja auch vorher auf einem anderen Planeten gewohnt und solche wichtigen Erkenntnise nicht mitbekommen.
    Ich fühle mich durch falsche Versprechungen geneppt.
    Vor allem das Versprechen, auf Nichts verzichten zu müssen….
    Klar muss man verzichten (wie bei jeder anren Diät auch)!
    Entweder ich verzichte auf die Chips, oder auf Frühstück, Mittag- und Abendessen zusammen statt dessen.
    Mir war schon klar, dass ich nicht weiter so essen kann wie bisher, aber dennoch “lockte” mich gerade dieses Versprechen. Irgendwie hoffte ich auf ein wenig mehr, statt eine halbe Handvoll Chips….. mehr ist mit 26 Punkten pro Tag einfach nicht drin.
    Nachdem ich auch im WW-Forum von vielen Wiedereinsteigern, da Jo-Jo-Effekt auch bei WW zuschlägt, gelesen habe, bin ich noch weniger von WW überzeugt, denn auch damit werben die: kein Jo-Jo-Effekt.
    Auch denke ich nicht, dass ein Mensch, der vorher falsch gegessen hat, einfach durch WW geheilt wird. Den inneren Schweinehund können auch die nicht ausmerzen.
    Wenn es mal nicht so mit der Abnahme klappt, dann liegt es auch laut WW nie am Programm, sondern am Abnehmenden, Irgendwas macht er falsch.

    Mein Fazit:
    Wie bei jeder anderen Diät: Einschränkung, Hunger, schlechte Laune.
    Und dann dazu aber noch der finanzielle Faktor.
    Damit lässt sich nur leider schlecht Geld machen., alos erzählen sie dass, was solche Naivchen wie mich in ihre Klauen treibt.

    WW?
    Nie wieder.

    LG
    Jacominka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Show Buttons
Hide Buttons