Schnelles Abnehmen

“Wer hat es denn nun schwerer, das Schönheitsideal zu erreichen? Männer oder Frauen?!”

Yannik hat es als Leser dieses Blogs einfach “gerissen” (so haben wir früher dazu gesagt) – und hat mir einen Kommentar zum Thema Männer+Frauen+Abnehmen geschickt, den ich sehr gern als Beitrag abdrucke und nicht den Kommentarspalten versauern lassen will. Danke Yannik!!



Bekannt aus SAT.1 Frühstücksfernsehen... FOCUS... RTL Punkt 12... BILD ...

Buch über das Abnehmen und meine Erfahrungen

Ich habe 50 Kilo abgenommen - in meinem E-Book/PDF (perfekt fürs Handy) lest Ihr,
wie Ihr es ohne Hunger schafft + meine besten Rezepte + viele Tricks + Tipps!
Download Buch (nur 9,95€ Paypal) || Download Rezepte (2,99€ Paypal)

 

Ich weiß nicht warum, aber irgendwie habe ich das Verlangen, zu diesem Kommentar etwas zu schreiben. “Aus diesen Daten des Statistischen Bundesamtes geht ganz deutlich hervor, dass noch im Jahre 2010 über die Hälfte der Männer, jedoch nur 43% der Frauen übergewichtig war.”

Ich glaube du hast die Kernaussage von Holm nicht ganz verstanden. Es geht nicht darum, welches Geschlecht häufiger an Übergewicht leidet, sondern um die Konsequenz, jenes Übergewicht zu beseitigen, sofern man sich dazu entschließt. Und das haben hier auch schon mehrere Kommentatoren beobachten können, das Frauen tausende Wege, Programme und Diäten ausprobieren, es aber immer nur halbherzig wirkt und Männer eben einfach machen.

“Aber nun zu Deinen “Tatsachen”. Was soll an “mehr Fettgewebe” bei Frauen eine Ausrede sein? Der weibliche Körper hat erwiesenermaßen einen höheren Anteil an Fettgewebe:” “Hier kann man auch noch einmal nachlesen, was schon lange bekannt ist. Nämlich, dass Männer einen höheren Muskelanteil haben und Muskeln mehr Energie verbrauchen als Fettgewebe:”

Diese beiden Aussagen sind vollkommen richtig, aber weißt du auch, was sie implizieren? Genau! Durch den höheren Muskelanteil und den daraus resultierenden Kalorienverbrauch haben Männer im Schnitt auch einfach mehr Hunger als Frauen. Soll heißen, dass der Hunger Proportional mit dem Kalorienbedarf steigt. Nehmen wir als Beispiel einen simplen Vergleich.

Ein durchschnittlicher Mann ca. 100 Kg schwer, nicht besonders sportlich, aber auch nicht unfitt, isst täglich ca. 3500 Kalorien an Nahrung, teils gesund und teils auch ungesund und ist dabei den ganzen Tag gut gesättigt. Und dann nehmen wir mal Dwayne Johnson. Der wiegt zur Zeit ca. 118 Kg, ist aber super durchtrainiert und macht sechs Trainingseinheiten die Woche. Dadurch hat er einen warscheinlich doppelt so hohen Kalorienbedarf wie die Vergleichsperson und isst dies dementsprechend auch. Dies kann man auch auf Social Media verfolgen.

Worauf ich hinaus will, ist wenn unser Durchschnittsmann die tägliche Nahrung von Dwayne Johnson essen würde, würde er sich mehrfach übergeben und schlecht fühlen und andersherum würde Dwayne Johnson sich so vorkommen, als würde er verhungern. Das bedeutet also, dass man von mehr Muskelmasse keine riesigen Vorteile in Bezug auf Fettabbau hat. Es wird blos die Illusion erzeugt, da diejenigen Männer, die viel Muskulatur haben, penibelst auf ihre Ernährung achten müssen, um diese zu halten und aufgrunddessen auch einen geringen Körperfettanteil haben.

Und damit komme ich noch zu einem anderen Kommentar, der sagt, dass ja nur Frauen gewissen Schönheitsidealen entsprechen müssen, die in Hollywood oder in Fernsehshows entstanden sind. Mal ganz ehrlich, wer ist denn so naiv, so etwas zu schreiben? Habt ihr euch die Männer in sämtlichen Filmen und Serien mal angesehen? Nahezu jeder hat ein Sixpack, schmale Taille, breite Schultern, ein V-Kreuz und sind immer perfekt gestylt. Und dies bekommen die Jungen auch schon vor der Pupertät gezeigt in Form von Helden und Actionfiguren. Und jetzt gehe ich noch einen Schritt weiter und frage mich, wer hat es denn schwerer, das Schönheitsideal zu erreichen? Männer oder Frauen?

Damit Frauen schlanke Beine und einen flachen Bauch haben, müssen sie einfach nur nicht fressen wie ein Nilpferd (Achtung Hyperbel), sprich sie könnem es theoretisch nur über Ernährung steuern. Damit Männer so aussehen wie im Film. müssen sie jahrelang nach strengen Trainings-und Ernährungsplänen leben. Also wer trägt hier die schwerere Bürde?

Danke Yannik für Deinen Kommentar!
 
 

Weitere Artikel:

Bekannt aus SAT.1 Frühstücksfernsehen... FOCUS... RTL Punkt 12... BILD ...

Buch über das Abnehmen und meine Erfahrungen

Ich habe 50 Kilo abgenommen - in meinem E-Book/PDF (perfekt fürs Handy) lest Ihr,
wie Ihr es ohne Hunger schafft + meine besten Rezepte + viele Tricks + Tipps!
Download Buch (nur 9,95€ Paypal) || Download Rezepte (2,99€ Paypal)


Wer in ich? Und warum schreibe ich hier? Kay "Minus50", geb. 1973, Größe: 1,69m, Anfang: 125 Kilo, Endgewicht: 75 Kilo, minus 50 Kilo, Zeit: 9 Monate | In meinem Blog erzähle ich, wie ich in 9 Monaten 50 Kilo abgenommen habe.
     


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.