Tipps & Tricks

Kein Heisshunger mehr beim Abnehmen – Tipp gegen Hunger auf Süßes

Mit Obst und Kalorien ist das so eine Sache. Vor allem, wenn man abnehmen will. Wegen dem Fruchtzucker – und eben mit den damit verbundenen Kalorien im Apfel. Und auf der anderen Seite im Ring stehen die absolut positiven Argumente für den Apfel – nämlich: “gesund”, “Vitamine”, “Ballaststoffe”, “Antioxidantien” (dagegen kommt auch kein Industrieprodukt oder Weight Watchers-Rezept an). Daher muss die Entscheidung als Kaloriensicht jeder mit sich selber ausmachen. Ich für meinen Teil habe den Konsum von Obst in der Phase des Abnehmens zurückgefahren (aber nicht runtergefahren!).



Bekannt aus SAT.1 Frühstücksfernsehen... FOCUS... RTL Punkt 12... BILD ...

Buch über das Abnehmen und meine Erfahrungen

Ich habe 50 Kilo abgenommen - in meinem E-Book/PDF (perfekt fürs Handy) lest Ihr,
wie Ihr es ohne Hunger schafft + meine besten Rezepte + viele Tricks + Tipps!
Download Buch (nur 9,95€ Paypal) || Download Rezepte (2,99€ Paypal)

 

Außer in einer Sache. Da habe ich zum Apfel gegriffen. Immer dann, wenn der Heißhunger bei mir auf der Matte stand. Da hat mir ein Apfel (auch am Abend oder zwischendurch) immer gute Dienste geleistet. Mit jeder Sorte ging das bei mir und dem Hunger auf Süßes aber nicht. Denn ich musste erst viele Äpfel und Sorten ausprobieren, bis ich ein gutes Verhältnis zwischen “Stoppen” des Heißhungers und Reduzierung der Kalorien gefunden hatte. Denn nicht alle Apfelsorten sind aus meiner Sicht gleichermaßen gegen die Attacken geeignet. Die einen Äpfel sind zu süß, die anderen schmecken zu mehlig, die nächsten schmecken gar nicht, einige machten sogar noch mehr Hunger. Also habe ich mir eine Liste gemacht und alle Sorten durchprobiert, habe alles weggestrichen, was mir persönlich nicht geholfen habe – und bin zu folgendem Ergebnis gekommen, das ich hier gern teilen will:

Golden Delicious – geht gar nicht, weil zu süß. Red Delicious oder auch Roter Köstlicher genannt – zu mild, zu süß.  Das gleiche bei  Gala, Kidds Orange, Braeburn & Fuji. Alle zu süß.  Einigermaßen gehen und daher im Mittelfeld meiner Bewertung der Äpfel zum Thema Heißhunger: Elstar, Cox Orange, Idared. Auf der Gewinnerstrecke sind dagegen die etwas säuerlichen Apfelsorten  Boskoop, Alkmene, Gloster 69.

Gegen Heißhunger auf Süßes hilft beim Abnehmen ein Apfel

Aber mein absoluter Favorit beim Thema Heißhunger und Abnehmen ist und bleibt der Granny Smith. Sehr hart & sehr sauer. Bei diesem Apfel vergeht einem der Heißhunger! Und er hält sich echt lange im Obstkorb. Ich habe sogar das Gefühl, aufgrund des wenigen Zuckers und der Säure länge als alle anderen Sorten. (Kann ich mir aber auch einreden…)

Aber was tun, wenn Äpfel – egal welcher Sorte – gerade nicht verfügbar ist? Da gehen wir in der Geschichte mal ein paar Jahrhunderte zurück… Bereits im Mittelalter spielte der sogenannte “Bitterstoff” in den Nahrungsmitteln eine wichtige Rolle bei der Verdauung. Aber heute haben die Menschen die bitteren Speisen vom Essensplan verdammt – obwohl doch gerade Bitterstoffe viel Gutes für unsere Verdauung, Wohlbefinden und das Immunsystem leisten.

Und was für mich bei der Diät viel wichtiger war: Der bittere Geschmack kann beim Abnehmen helfen! Das meinen zumindest viele wissenschaftliche Studien. Denn die Experten meinen: Der bittere Geschmack wirkt im Körper wie eine Appetitbremse. Darum gibt es heute auch Bitterstoffe Tropfen zu kaufen. Probiert es aus!

Denn beim Kontakt der Tropfen mit der Zunge wird dann ein Signal an alle Verdauungsorgane geleitet. Leber, Galle, Magen und Bauchspeicheldrüse produzieren vermehrt Säfte. Das fördert die Verdauung und damit das Abnehmen! Und Bittertropfen sind auch perfekt für unterwegs. Egal ob beim Griechen, nach einer Pizza oder bei einer Party – mit Tropfen ist man bestens ausgestattet.

Weitere Artikel:

Bekannt aus SAT.1 Frühstücksfernsehen... FOCUS... RTL Punkt 12... BILD ...

Buch über das Abnehmen und meine Erfahrungen

Ich habe 50 Kilo abgenommen - in meinem E-Book/PDF (perfekt fürs Handy) lest Ihr,
wie Ihr es ohne Hunger schafft + meine besten Rezepte + viele Tricks + Tipps!
Download Buch (nur 9,95€ Paypal) || Download Rezepte (2,99€ Paypal)


Wer in ich? Und warum schreibe ich hier? Kay "Minus50", geb. 1973, Größe: 1,69m, Anfang: 125 Kilo, Endgewicht: 75 Kilo, minus 50 Kilo, Zeit: 9 Monate | In meinem Blog erzähle ich, wie ich in 9 Monaten 50 Kilo abgenommen habe.
     


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.